Verein 2022-02-28T14:41:28+00:00

Chronologischer Abriss der Vereinsgeschichte

Am 29. März 1921 wurde von einigen sportbegeisterten Gymnasiasten eine Versammlung in der Gaststätte „Zur Krone“ zur Gründung eines Sportvereins einberufen.

Das Ergebnis war die Gründung des FC 21 Diedorf unter seinem 1. Vorsitzenden Alfons Mock.

An den Bau eines Sportplatzes konnte zu dieser Zeit nicht gedacht werden und das erste Fußballspiel des neugegründeten Vereins gegen Faulungen musste auf Schulzens Wiese bestritten werden.

Durch die große Initiative vieler Bürger gelang es später, aus einem wüsten Gelände am „Pfaffenkopf“ durch viele mühsame Arbeit einen Sportplatz herzurichten, auf dem ab sofort die weiteren Spiele ausgetragen werden konnten.

In den 70er Jahren wurde dann ein neuer Platz unmittelbar am Dorfausgang errichtet, auf dem heute noch gespielt wird.

Mit Ausbruch des 2. Weltkrieges hörte auch in Diedorf das Fußballspielen auf. Mit der Zerschlagung des Hitlerfaschismus hielt die demokratische Sportbewegung 1945 auch in Diedorf ihren Einzug und die SG Diedorf wurde neu gegründet. Als neuer Vorstandsvorsitzender wurde Erich Mock berufen.

In den folgenden Jahren konnten die heute noch sehr erfolgreichen Sparten Tischtennis und Kegeln gegründet werden.

Nach der Jahrtausendwende kamen die Abteilungen Volleyball, Frauensport und Kindersport hinzu. Der Kindersport war bis zu diesem Zeitpunkt in die Abteilungen Tischtennis und Fußball integriert.

Heute ist der Sportverein Diedorf 1921 e.V.  ein 250 mitgliederstarker Verein mit seinen Abteilungen Fußball, Kegeln, Tischtennis, Volleyball, Freizeitsport, Frauensport und Kindersport.

In viel Eigenleistung baut der Sportverein seine Outdoorangebote (Fitnessanlage, Beachvolleyballplatz, Bewegungsspielplatz für Kinder, …) stetig aus und so wächst Stück für Stück ein Sport-, Spiel- und Bewegungszentrum für alle Einwohner auf dem Gelände des Sportplatzes heran.